Höhere Franchisen bei Krankenkassen

Franchise Kostensteigerung in der Grundversicherung

Bereits ab 2020 sollen die Franchisen in der Grundversicherung jährlich automatisch um 50 Franken erhöht werden. Wenn die Pro-Kopf-Kosten der Grundversicherung höher als das 13-Fache der Mindestfranchise beträgt, soll automatisch eine Erhöhung um 50 Franken in allen Franchise-Stufen umgesetzt werden.

Durch die angepasste Franchise sind insbesondere kranke Personen mit der Mindestfranchise den höheren Kosten direkt ausgesetzt. Gemeinden fürchten zudem eine höhere finanzielle Belastung, da oftmals Personen mit der tiefsten Franchise unterstützungsbedürftig sind, heisst die Gemeinden bezahlen oftmals die Krankenkassenprämien.

Die Grundidee der Anpassung ist, dass dadurch das Kostenbewusstsein der Versicherten gesteigert werden soll. Aus unserer Sicht wird sich dies aber kaum auf das Verhalten der Versicherten auswirken.

Bleibt abzuwarten, wie sich das Parlament entscheiden wird.

Einen weiterführenden Artikel sowie ein Video-Interview finden Sie unter Nau.ch

1 thought on “Höhere Franchisen bei Krankenkassen”

  1. Pingback: Höhere Franchisen werden vorerst nicht umgesetzt - Krankenkassen Schweiz | Krankenkassenvergleich

Schreibe einen Kommentar